museum-digitalbayern

Close

Search museums

Close

Search collections

Philipp III. Arrhidaios (352-317 v. Chr.)

"Philipp III. Arrhidaios" (griechisch Φίλιππος Γ’ Αρριδαίος) (* 352 v. Chr.; † 25. Dezember 317 v. Chr.), König von Makedonien vom 11. Juni 323 v. Chr. bis zum 25. Dezember 317 v. Chr., war der Sohn des Philipp II. und der Philinna von Larissa, einer Nebenfrau des Herrschers. Sein Geburtsname war Arrhidaios; als er nach dem Tode Alexanders des Großen die Nachfolge antrat, nahm er den Namen Philipp an. Der Mondkrater Ariadaeus und die Rima Ariadaeus sind nach ihm benannt. - (Wikipedia 18.01.2017)

Relations to objects

Show objects
Relations to places

Relations to time periods

Show relations to time periods