museum-digitalbayern

Close
Close

Münzsammlungen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

About the museum

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) besitzt rund 30.000 Münzen und Medaillen, die die Zeitspanne vom Altertum bis zur Neuzeit abdecken. Die Bestände unterschiedlicher Herkunft umfassen unter anderem die Sammlungen Gerlach, Heerdegen, Luthart, Pick, Sinugowitz, Varnhagen, Voit von Salzburg, Will, Zucker, sowie die Stücke der Ilse und Ulrich Zwicker Stiftung. Die Sammlungen Will mit etwa 12.000 Stücken und Zwicker mit rund 11.000 Objekten stellen hierbei allein rund 2/3 der Gesamtmenge. Die älteste Sammlung geht auf Friedrich Voit von Salzburg zurück, der diese zwischen 1845 und 1858 aufgebaut hat. Die jüngst hinzugekommene Sammlung ist die der Stiftung Ilse und Ulrich Zwicker, die erst mit der Jahrtausendwende an die Universität kam. Der zeitliche und regionale Schwerpunkt der Münzen ist je nach Sammlung unterschiedlich gesetzt, jedoch ist die griechische und römische Antike bis an das Ende der byzantinischen Zeit besonders stark vertreten.

Collections

Antiquity
NeuzeitShow objects [9] Objects on timeline Objects on map
17. Jh.Show objects [1] Objects on timeline Objects on map
18. Jh.Show objects [6] Objects on timeline Objects on map
Moderne seit 1900Show objects [2] Objects on timeline Objects on map
AntikeShow objects [332]Search inside the collection Objects on timeline Objects on map
Griechen, HellenismusShow objects [147]Search inside the collection Objects on timeline Objects on map
Griechen, Archaik und KlassikShow objects [65]Search inside the collection Objects on timeline Objects on map
Griechen, Römische KaiserzeitShow objects [3] Objects on timeline Objects on map
Römische RepublikShow objects [15] Objects on timeline Objects on map
Römische KaiserzeitShow objects [101]Search inside the collection Objects on timeline Objects on map
Römische SpätantikeShow objects [1] Objects on timeline Objects on map

Objects